4 Sterne Campingplatz Echternacherbrück zwischen Luxemburg und Rheinland-Pfalz – tolle Anlage direkt am Fluß

Genießt doch einmal ein Wochenende voller Natur, Familienzeit und Kultur – in der Schweiz, keine zwei Autostunden von Köln und Frankfurt entfernt. Und zwar in der Luxemburger Schweiz. Findet mit euren Kindern einen Weg durch die steil aufragenden Felsformationen des Mullerthals. Oder leiht euch ein Kanu und paddelt auf der malerischen Sauer, vorbei an blumengeschmückten Dörfern und bewaldeten Berghängen. Dafür gibt es eine ideale Ausgangsbasis.

In Echternacherbrück, auf der deutschen Seite des malerischen Grenzflusses, zieht sich der gleichnamige Campingplatz etwa einen Kilometer am Ufer der Sauer entlang. Campen mit Flussblick ist euch also sicher! Außerdem könnt ihr zwischen schattigen oder sonnigen Standplätzen wählen.

Hier ist kein Tag wie der andere: Ein Wochenende reicht oft nicht aus, um den Familienchampion im Minigolfen, beim Tennis zu ermitteln. Dann stellt sich auch noch die große Frage, wer Pudelkönig beim Kegeln wird?

Weil Luxemburg und Rheinland-Pfalz im Herzen von Europa liegen, ist auch die Küche vielseitig: Am Platz gibt es ein griechisches Restaurant und eine Pizzeria. In den Dorfgasthöfen links und rechts der Sauer genießt ihr die leckere moselfränkische Küche, die ebenso deftig wie „weinselig“ ist.

Der Eintritt ins beheizte, öffentliche Freibad ist für euch als Campinggäste gratis: Wer traut sich, vom „Dreier“ zu springen oder die Wasserrutsche hinab zu sausen? Mit kleinen Campern könnt ihr bis 40 Zentimeter tiefen Babybecken planschen.

Camping Echternacherbrück begeistert eure Kinder in der Hochsaison mit dem Kidsclub und die ganze Saison über mit dem Animationshaus – im “Stuff” wird Air-Hockey, Poolbillard, Dart oder Tischfußball gespielt, und auf Großleinwand kein Länderspiel verpasst.

Auch Deutschlands älteste Stadt Trier mit der römischen Porta Nigra, und Luxemburg-Stadt, das „kleine Paris“, sind nur einen Katzensprung entfernt. Bummelt auch vom Campingplatz Echternacherbrück in rund acht Minuten hinüber nach Echternach, eine der hübschesten Altstädte des Großherzogtums. Die Basilika Sankt Willibrord beherbergt sehenswerte Altarkunst und einen Christustorso. Wenn ihr hier ein Pfingstwochenende genießt, empfiehlt es sich, bis Dienstag zu bleiben – dann findet die weltberühmte Prozession statt.

Am nächsten Morgen startet ihr mit Kaffee und frischen Brötchen vom Bäckerwagen in den nächsten, unvergesslichen Campingtag – wie wäre es heute mit einem Ausflug ins Mittelalter? Vianden wird von einer Burg überragt wie zur Zeit der alten Ritter. Wanderungen und Radtouren in den Ardennen und der Südeifel, oder rasanter Freizeitspaß am Nürburgring sind ebenso möglich. Darauf ein Bier – vielleicht in der Bitburger Brauerei? Ist ja praktisch Bildungsurlaub, wenn euch die Braumeister bei einer Führung ihre Geheimnisse verraten!

Bucht gleich hier euren (Kurz-)Urlaub!

Zum Campingplatz

 

 


suchen & buchen:

Facebookmail