Zu unseren Empfehlungen

 

Camping Sierra de Albarracín


Auf dem Campingplatz

Sport
Mittelgroßer Platz (300 bis 500 Plätze)
Wald & Wiese

Camping Sierra de Albarracín

  • Im Wald und in den Bergen gelegen
  • Panoramablick und Basis für Wanderungen
  • Restaurant und gemeinsamer Grillplatz im Freien
  • Waldspielplatz und viel Ruhe
  • Wasserfälle, historische Bergstädte und Festungsanlagen besuchen

Für Wanderer, Genießer und Familien – naturnahe Ferien in Aragón

Die gebirgige Region im Nordosten Spaniens ist für ihre tiefen, alten Pinienwälder bekannt: Mittendrin, auf 1.727 Metern Höhe, liegt Camping Las Corralizas. Er gilt als der höchstgelegene Campingplatz Spaniens – hier lässt es sich auch in heißen Campingsommern gut aushalten. Wer seinen Spanienurlaub einmal nicht am Strand, sondern im Wander- und MTB-Paradies der Sierra de Albarracin genießen möchte, ist hier richtig. Bergwiesen, bizarre Felsformationen und Wanderwege lassen die Herzen von Naturfreunden höher schlagen. Die Stille abseits vom Küstentrubel und der oft besonders klare Sternenhimmel sorgen für totale Erholung.

Einfach die Zeit genießen, mit der Familie und in der Natur auf Camping Sierra de Albarracín

Die rund 100 Stellplätze sind überwiegend nicht unterteilt. Sie bieten viel Platz, haben meist Gras- oder Waldboden und liegen oft halbschattig. 11 Mietunterkünfte gehören ebenfalls zum Angebot – die komfortablen Holzchalets sind fertig für die Gäste aufgestellt. Die Kinder finden in der legeren Atmosphäre schnell Spielkameraden. Mit denen können sie stundenlang im Freien herumtollen, an der Barterrasse eine Runde Tischfussball spielen oder den halbschattigen Spielplatz zwischen Bäumen entdecken. Ihr Eltern könnt so lange auf den gemütlichen Korbstühlen daneben Platz nehmen. Zwangloses Kennenlernen und gemeinsames Genießen bietet die gemeinschaftliche Grillstelle mit Picknicktischen.

Möchtet ihr euch im Restaurant verwöhnen lassen oder Ausflüge unternehmen?

Im Campingplatz-Restaurant Abrasador genießt ihr regionale Leckereien. Oder ihr bummelt durch die frühere Bischofsstadt Albarracin, um rund um die Kathedrale ein Altstadtrestaurant oder ein gemütliches Café zu finden. Die lange Stadtmauer von Albarracin mit ihren vielen Türmchen zieht sich weit über die Hügellandschaft. Sehenswert! Zurück ins Mittelalter geht es auch im Waffenmuseum der Burg Peracense. Noch viel mehr Jahre in die Vergangenheit blickt ihr im Dinopark in Teruel. Wenn ihr baden möchtet – am Wasserfall an der San Pedro Mühle habt ihr Gelegenheit dazu.






Anbieter

Suchen und buchen



Umgebungskarte:




Camping Baliera

Peña Montañesa

Camping Sierra de Albarracín


Zur einwandfreien Funktion und Analyse von Websitezugriffen verwendet diese Webseite Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter folgendem Link: Datenschutzerklärung