Camping an der Küste der Emilia-Romagna – direkt am Adriastrand

  • Familiäre Campingparks, meist etwas kleiner als in Venetien, aber mit großem Sportangebot
  • Lagunen im Norden, Berge im Süden – feinsandige Strände fast überall
  • Freizeitparks und Aquarien, Kultur und Kulinarik

Die Küste der Emilia-Romagna ist eine der beliebtesten Urlaubsregionen Italiens. Rund um Rimini, Riccione oder Cesenatico, aber auch in kleinen Badeorten wie Bellaria am Fluss Rubicone findet ihr viele mittelgroße Campingplätze. Gerade für Familien mit Kindern ist die Region dank ihrer goldenen, feinsandigen Strände mit meist sanft zunehmender Wassertiefe ideal. Neben allen erdenklichen Strand- und Wassersportarten bieten die Küstenorte der Region Emilia-Romagna eine abwechslungsreiche Restaurant- und Ausgehszene. Zudem bietet fast jeder Campingpark einen Swimming Pool, oft mit Kinderbereich, einen Kinderclub und ein Open Air Restaurant.

Haie bestaunen, Natur erkunden und Spaghetti kosten – Ausflüge für die ganze Familie

Bunte Fischschwärme, Haie und Mantas, Kaimane und niedliche Fischotter könnt ihr im Aquarium von Cattolica besuchen, dem größten an der italienischen Adriaküste. Für Entspannungssuchende sind die Wellnessangebote vieler Campingparks sowie Radtouren die passende Option. Zum Beispiel in die Vogelschutzgebiete des Po-Deltas, wo ihr schneeweiße Reiher, Flamingos oder Greifvögel beobachten könnt. Die flache Flusslandschaft lädt auch zu Kanutouren ein.

Ganz Italien im Zwergenformat – und ein echter Zwergstaat

In Viserba bei Rimini spaziert ihr an einem halben Tag durch das ganze Land: Der liebevoll gestaltete Park Italia in Miniatura ist bei Groß und Klein beliebt. Bergig wird es in San Marino: Von den imposanten Burgmauern des Mini-Staates genießt ihr einen Traumblick auf die Adria! Bitte plant auch einen Ausflug in die Gourmet-Stadt Bologna ein. Schon von weitem seht ihr die beiden Wahrzeichen der Stadt: die schief und eng beieinanderstehenden Türme Garisenda und den 94 Meter hohen Torre degli Asinelli.

Ravenna – “Pisa-Test bestanden“

Ebenfalls schief ist der über 800 Jahre alten Torre Sala d’Attorre in Ravenna. Die alte Kaiser- und Erzbischofsstadt ist auch für die Mosaiken der Byzantiner bekannt. Eure Kinder werden sich für den nahen Freizeitpark Mirabilandia begeistern, dem zweitgrößten Italiens. Ihr habt die Wahl aus mehr als einem Dutzend Achterbahnen, Wildwasser- und Themenfahrten…

Genauso schnell sollte sein, wer sich ein komfortables Mobilheim sichern möchte. Denn die Ferientermine sind beim Luxuscamping an der Adriaküste schnell ausgebucht. Hier sind unsere Tipps für Campingplätze an der Küste der Emilia-Romagna.


Gefundene Campingplätze: 13

Vigna sul Mar

» Lage inmitten der Natur am Meer
» Buntes Sport- und Animationsprogramm
» Tagesausflüge nach Venedig und Bologna

Spiaggia e Mare

» Weite Strände, seichtes Wasser
» Rasantes Rutsch-Vergnügen
» Familiencampingplatz

Tahiti Village

» 4 Schwimmbecken
» Wellness und SPA
» Freizeit Park Miribilandia

Marina Village

» Glamping (glamourous camping)-Dorf
» feiner Sandstrand
» sehr gutes Restaurant

Spina Camping Village

» 1.000 qm großes Solarium
» 620 qm grosses Schwimmbad
» 800 m zum Strand

Camping Villaggio Rubicone

» Familienurlaub an der Adria
» Sandstrand
» nicht weit vom Mirabilandia

Adriano Village

» kleiner Poolbereich
» 250 m vom Sandstrand entfernt
» nur wenige Kilometer nach Ravenna


Zur einwandfreien Funktion und Analyse von Websitezugriffen verwendet diese Webseite Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit finden Sie unter folgendem Link: Datenschutzerklärung